Auch ein Hund braucht ein gemütliches Bett

Genau wie bei uns Menschen, haben auch Hunde individuelle Vorlieben, vor allem wenn es um ihren Schlafplatz geht. So gibt es beispielsweise Hunde, die gerne eingerollt schlafen und ihr Kinn gerne auf einer erhöhten Ablage abstützen, als auch Hunde, die es bevorzugen, komplett ausgestreckt zu ruhen. Diese Liste ließe sich noch ewig weiterführen, doch Fakt ist, ein Hundekorb beziehungsweise ein Hundebett gehört heutzutage zum absoluten Standard-Equipment für einen jeden Hund.

Warum brauche ich ein Hundekörbchen/Hundebett?

Hunde schlafen am Tag durchschnittlich zwischen 12-16 Stunden, schaffen sie das nicht, ist es nicht selten, dass ein Hund aggressiver wirkt, als er eigentlich ist. Um den Hunden diese Schlafenszeit so angenehm wie möglich zu bereiten, ist ein Hundekorb oder ein Hundebett notwendig. Die Liste der Vorteile, die ein Schlafplatz in Form eines Hundekörbchen/Hundebettes bietet, ist ewig lang, daher möchte ich hier nur kurz ein par der wichtigsten Vorteile auflisten.

Vorteile:

  • Sehr angenehm/bequem für  den Hund
  • Bei fast jedem Hundekörbchen schützt der Rand vor Zugluft
  • Kann eine wichtige Rolle bei der Hundeerziehung spielen
  • Heutzutage sind hochwertige Hundekörbchen darauf spezialisiert, den individuellen Vorlieben ihres Hundes gerecht zu werden

Worauf sollte ich achten, wenn ich mir ein Hundekörbchen kaufen möchte?

Tatsächlich gibt es sehr viele Dinge, die man vor der Anschaffung eines Hundekörbchen beachten sollte. Kurzgefasst sind das vor allem die Größe, das Material, die Sicherheit und die Reinigung.
Die Größe: Bevor man sich einen Hundekorb zulegt, sollte man selbstverständlich erst einmal seinen Hund abmessen. In der Regel empfiehlt sich für größere Hunde eher ein Hundebett, während kleinere Hunde ein Hundekörbchen bevorzugen.
Das Material: Auch das Material ist ein wichtiges Kriterium. Faktoren wie die Konsistenz des Bettes oder die Kratzfestigkeit des Außenmaterials spielen hierbei eine wichtige Rolle.
Die Sicherheit: Die Sicherheit des Hundekörbchen sollte man auf keinen Fall unterschätzen. Ein geeignetes Hundekörbchen sollte auf jeden Fall genügen Standhaftigkeit vorweisen, damit der Hund nicht durch die halbe Wohnung rutscht, wenn er sich hinlegt.
Die Reinigung: Heutzutage spielt auch die Reinigung des gewünschten Körbchens eine wichtige Rolle. Gute Exemplare haben alle abnehmbare Waschbezüge, die man einfach in die Waschmaschine stecken kann. In Kundenrezisionen oder in den Empfehlungen auf meiner Seite, kann man sich über diesen Aspekt sehr gut informieren.
Fazit:
Vor der Wahl des richtigen Hundekörbchens gibt es sehr viele Dinge, die man beachten muss beziehungsweise falsch machen kann. Eine ausgiebige Recherche ist also sehr wichtig.
Weiterführende Informationen finden sie hier: http://hundekoerbchen-ratgeber.de/


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare